jsd78f Compass Warp 360 (DE) – microheli.net

Compass Warp 360 (DE)

In diesem Post möchte ich auf den Bau der Mechanik des Compass Warp 360 eingehen und einen Überblick über die Baugruppen geben.

Wie es üblicherweise passiert, habe ich den Heli zunächst in einer Live-Demo von Daniel Jetschin auf den Heli-Masters 2013 bestaunen können. Einen Gang zum Compass-Stand und ein nettes Gespräch mit Sebastian Zajonz später war ich dann glücklicher Besitzer einer Warp 360 Combo, welche den passenden Brushless-Motor, sowie einen Satz CfK-Hauptrotorblätter beinhaltet. Es beginnt alles mit der Sortierung der Tütchen und Bestandsaufnahme der Teile und Baugruppen:

IMG_0015

Der erste Eindruck ist ausgesprochen positiv: nur hochwertige Materialien wie Alu & CfK kommen zum Einsatz. Die Haube ist sehr schön lackiert und im Detail sind beim Warp viele Dinge clever gelöst: beispielsweise die innenliegenden Drucklager in den Hauptrotorblatthaltern. Bei über 70 Schritten in der Bedienungsanleitung schreckt man zunächst zurück, allerdings sind viele Baugruppen schon vorgefertigt, und so ist man mit dem Bau der Mechanik in etwa 3-4 Stunden durch.

IMG_0017

IMG_0019 IMG_0020

Natürlich auch hier zu finden: eine Konstruktion ohne separaten Taumelscheibenmitnehmer:
IMG_0022

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass die auf dem USB-Stick mitgelieferte Anleitung nicht zwangsläufig mit der Baukastenversion übereinstimmen muss – wie in meinem Fall. Es empfiehlt sich also, auf der Herstellerwebseite nach der aktuellen Version zu suchen (klick hier). So wurde mittlerweile bspw. das Teil 10-1014 durch 10-1016 ersetzt.

Weiter geht’s mit dem Einbau eines Lagerblockes: hier waren in meinem Baukasten M2x6 Schrauben vorgesehen. Offenbar war die Bohrung nicht tief genug, und bei der Montage kann die Chassishälfte nicht festgezogen werden. Hier habe ich M2x4 Schrauben verwendet:

IMG_0031

Motor und Riemenrad werden montiert: für die Motorzentrierung wurde ein praktisches Alu-Drehteil beigelegt.

IMG_0028

 

Das Riemenrad ist mit Vorsicht zu verschrauben, um zu verhindern, dass es sich beim Festziehen der Schrauben verzieht:

IMG_0026

Das Heck ist weitgehend vormontiert. In meinem Baukasten waren die Seitenteile bereits durch Alu-Versionen getauscht. Die gesamte Konstuktion ist ausgesprochen spielarm und wirkt sehr robust.

IMG_0023 IMG_0024

IMG_0040

Der weitere Zusammenbau gestaltet sich ausgesprochen problemfrei, insbesondere durch die gute Passgenauigkeit der Teile. Hier gut zu sehen der Unterschied zwischen den Baukastenversionen: die Riemenandruckrollen wurden mit einer CfK-Querbrücke verstärkt:

IMG_0038 IMG_0037 IMG_0036 IMG_0034 IMG_0044

Weitere Infos zum Einbau der Elektronik und den Flugerfahrungen folgen.

Mein derzeitiges Setup:

– Compass stock motor
– YGE 40
– Turnigy 5A sbec
– 3x DS92a+ auf TS
– DS95i auf dem heck
– BeastX + satellit
– 2x MTTEC HPcells LiPo Akku 1400mAh 6S1P 22,2V 30C/60C

Christian

IMG_0046 IMG_0045 IMG_0047

air jordan pas cher air jordan pas cher jordan pas cher air jordan pas cher air jordan pas cher asics pas cher asics pas cher asics pas cher asics pas cher scarpe valentino outlet scarpe valentino outlet scarpe valentino outlet scarpe valentino outlet scarpe valentino outlet louboutin pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher louboutin pas cher outlet hogan online outlet hogan online outlet hogan online outlet hogan online outlet hogan online outlet hogan online